sun-of-life
  Kay
 
Kay - die Brillenschlange



Name:Kai
Nachname:Melton
Alter:17
Rasse:Mensch (werkatze)
Größe:1.70m (er ist klein und knuddelig ;D)

Aussehen:siehe Bild. Er hat immer seine Brille auf der Nase, die ihm etwas elegantes verleit, zusammen mit seinem schmalen, kindlichem gesicht. Er trägt fast ausschließlich schwarz- weiß und hat seine lieblingsuhr um, selbst wenn er schlafen geht. Sie ist ein Erbstück seiner Großmutter.

Charakter:Sein Charakter ist schwierig zu beschreiben. Er sieht aus wie der typische coole Streber. Kai ist höflich aber auch recht neugierig. Er ist weder pessimist, noch optimist, so bezeichnet er sich selbst als eingefleischter Realist, obwohl das oft ein klein wenig wechselt. Eigentlich ist er freundlich, mit einem guten Schuss sarkastischer veranlagung, aber er versucht niemanden mit Worten zu verletzten. Kais IQ ist ungewöhnlich hoch, er hat ein hervorragendes Allgemeinwissen, aber er ist in der Schule nur mittelmäßig gut, da er recht faul ist. Auch wenn er nicht so aussieht, so ist er doch ein treuer, etwas altmodischer Freund, der mit seinem Charm und einer gewissen Prise an cooler Bad-boy eine ausgeglichende und interessante Persönlichkeit hat. 

Er versucht des öfteren lustig zu sein, was jedoch eher negativ wirkt. Er lacht oft, wenn er gute Laune hat.

Vergangenheit:Sein zu Hause war schon immer Mallorca. Er ist so gut wie nie verreist. Kais Eltern bekam er schon als Kind selten zu Gesicht, da diese einen recht hohen Rang in dem dortigen Mafiazweig hatten. Sie waren reich, weshalb Kai auch wert auf gutes aussehen legte und legt, doch seine einzige "Freundin" war seine Oma, die ihn verstand. Als sie jedoch verstarb, war das ein tiefer schicksalsschlag für den damals 12-jährigen. Seine Eltern starben ebenfalls, hinterhältig ermordet bei einem Bandenkrieg in den Reihen der Mafia, sodass er schon früh allein war. Es störte ihn erhlich gesagt wenig, denn er hatte keine gute beziehung zu ihnen. Er hatte niemanden, der sich um ihn kümmerte und drohte schon im Weisenhaus zu landen. Doch er schaffte es mit einigen schlauen Plänen frei zu bleiben. Nun lebte er in dem großen, leeren anwesen für weitere 3 jahre, bis er kein geld mehr hatte und das Haus zwangsversteigert wurde. Da er noch nicht alt genug war um irgendetwas zu unternehmen, floh er. Der Weißhaarige kam zu einem zwielichten typen, der der Besitzer der kleinen Holzhütten im Wald war. Er erhielt ein einigermaßen gutes "zu Hause" und einen kleinen Lohn, der ihm zum überleben reichte. dafür muss er tagtäglich für den typen arbeiten. Er sieht gar nicht so arm aus wie er es in wirklichkeit ist, denn er wollte wenigstens etwas aus seinem alten leben mitnehmen.
Sein dasein als Werkatze hatte er schon seit er denken konnte.

Rasse:
Kay ist eine Werkatze. Das heißt immer an Neumond oder wenn er es will, kann er sich in eine geflügelte Katze verwandeln. Doch seine wirkliche größe und Stärke erlangt er erst bei Neumond. Da muss er sich verwnadeln, ob er es will oder nicht. Werkatzen brauchen nicht sehr viel Schlaf, von daher ist er auch öfters noch spät abends unterwegs.

aussehen:



seine grünen Katzenaugen verbirgt er hinter der Brille, die er eigentlich nicht braucht. Sie ist aus speziellem Glas, durch das seine augen normal-blau aussehen. Er kennt sich mit sonstigen Wesen wie vampiren, werwölfen etc. aus, da er spürt, dass diese anders sind- was natürlich gegenseitig der Fall ist- das heißt, ein vampir würde auch bemerken, dass er irwie... anders ist.

In seiner vollen verwandlung erreicht er eine Größe (mit angelegten Flügeln) so zwischen Fohlen und kleinem Pony. Wenn er sich tagsüber verwandelt ist er ungefähr so groß wie eine sehr große Katze. Die Flügel eignen sich nur für kurzstreckenflüge und hohe/weite Sprünge.
 
  Heute waren schon 4 Besucher (20 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=