sun-of-life
  5. Die Regeln
 
Die Regeln

souu~ gleich geschafft, bin stolz auf euch XDD

naja kay, noch drei punkt abarbeiten und schon kanns losgehen XD

alsoo... unsere story beginnt so an einem unbekannten Punkt in der welt, nahe einer etwas älteren Stadt. Am besten wäre, wenn unsere Charaktere da in der nähe überall so durch den wald irren. Wir sind der neuen Ansturm, von verlassenen, vertriebenen und verletzten Menschen, die sich hoffnung von den göttern erbeten. Und sie werden im Traum auf Hora treffen. Und einander lernen sie kennen.
Dann das ganze erklärungs-blablabla, die schutzgötterverteilung und alle sind glücklich und blicken mit versiegelten erinnerungen einer fröhlichen zukunft entgegen. Aber natürlich nehmen sie sich vor erstmal einander in der nahegelegenen Stadt zu treffen, um sich einen weg zum Glashouse zu bahnen...
so der plan, hart, schmerzlos und ohne ausschmückungen.


die regeln sind die normalen, allseitsbekannten,
aber bitte zu den charas unten mehr.
achja nochwas: die welt hat zwar technik und so, ist aber
eher in der Art eragon stil, als irwie science-fiction...
vielleicht nicht ganz so mittelalterlich ^^°
wenn fragen dazu bestehen ganz konkret
FRAGEN ~

nochwas: auch wenn sie Menschen heißen... also wenn sie ein paar schwertstiche überleben und fünf tage durchrennen können, ist das auch noch möglich XD


Charakteraufbau:

Kay... ich muss mich erstmal sammeln, damit ich auch nicht vergesse...
also, ich würde mir volgendes wünschen:

bitte, bitte, bitte, nicht einfach leichtfertig nen 0815 charakter auf drei zeilen hinschmieren... ich würde mich freuen, da die story planvoll durchdacht ist, das auch mit dem Chara zu tun
Die Fantasy ist mir da sehr wichtig, und solange es noch in die vorraussetzungen passt, könnt ihr eigentlich alles playen... (wäre schon wenn ihr wenigstens einen Jünger.chara hättet...)
Natürlich ist jeder chara von uns auf eigene art und weise psyschich angegriffen. Heißt aber nichtm dass wir alle nur wahnsinnig depressive Charas haben und uns alle abschlachten. Ihr könnte alle facetten von Charakteren auskosten, je unterschiedlicher, desto besser.
Doch, acuh wenn es sicher nicht einfach wird, wäre es schön, wenn immer mal etwas von der "vergangenheit" durchschauen würde.
(z.B. albträume, bestimmte Phobien, abneigung gegen bestimmte arten von menschen, einzelnes aufblitzen von einer unterdrückten erinnerung)

das älter am besten im jugendlichen bereich, da wir keine alten knacker brauchen ^^°
uuuuund bild muss nicht sein, wäre aber schön, bevorzugt anime/manga ^^

jeder von ihnen hat wie gesagt einen schutzott (tredeus) an der seite, der ihn zusaätzlich mit einer passenden fertigkeit ausstattet. Büdde schreiben welcher gott, von was und dann noch diener von blabla und Tochter von blabla (wegen unvollständiger Liste bleibt euch vieeel freiraum)

Letzter, wichtigster Punkt.
ES ist sicherlich logisch, das die Vergangenheit ein prikärer teil des charas ist. Ihr müsst sie nicht aufschreiben wenn ihr euch entweder noch nicht ganz sicher seid, bzw. ihr es als überraschung lassen wollt. Aber da es sehr wichtig für die Story und die Person ist, bitte ich euch wenigstens sie beim charaschreiben und später auch beim posten einzubauen. Ich weiß, das ist sicher nicht für jeden ganz leicht, aber seht es einfach als herausforderung...

und habt Fantasie! Auf die Gefahr hin, dass ich etwa vergessen habe:
FRAGEN; FRAGEN; FRAGEN

ich beiße nicht :*




 ~(endlich) ENDE~


 
  Heute waren schon 1 Besucher (51 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=